Die Bundesregierung strebt die Einnahme einer Vorreiterrolle für Energieeffizienz und Umweltschutz an. Zudem soll die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen durch angemessene Energiepreise erhalten bleiben. Aus diesem Grunde wurde die Förderung von Energiemanagementsystemen beschlossen und das BAFA mit der Programmumsetzung betraut.

Die Ersteinführung von Energiemanagementsystemen nach DIN EN ISO 50001 kann seit dem 06.08.2013 durch das BAFA bezuschusst werden.

Antragsberechtigt sind

alle Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung in der Bundesrepublik Deutschland.

Gefördert werden können

  • Erstzertifizierung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 (Zuschuss 80 % der zuwendungsfähigen Kosten bis maximal 8.000 Euro)
  • Erstzertifizierung eines Energiecontrollings (siehe Anhang Förderrichtlinie) (Zuschuss 80 % der zuwendungsfähigen Kosten bis maximal 1.500 Euro)
  • Erwerb von Mess-, Zähler- und Sensoriktechnologie (Messtechnik) (Zuschuss 20 % der zuwendungsfähigen Kosten bis maximal 8.000 Euro)
  • Erwerb von Software für Energiemanagemensysteme (Zuschuss 20 % der zuwendungsfähigen Kosten bis maximal 4.000 Euro)

Die Gesamtsumme der Zuwendungen ist auf maximal 20.000 Euro pro Unternehmen innerhalb eines Zeitraums von 36 Monaten beschränkt.

Link: BAFA - Förderung von Energiemanagementsystemen