Im Rahmen einer vertiefenden Detailberatung können die mit einer Initialberatung erfassten Energieströme detaillierter aufgeschlüsselt und Verbesserungsmöglichkeiten ausführlicher erörtert werden, ebenfalls ist eine Schwerpunktberatung zu einzelnen Themengebieten im Rahmen der Förderkriterien möglich.

Der Zeitrahmen kann je nach Beratungsaufwand mit bis zu 10 Beratungstagen bezuschusst werden. Die Bemessungsgrenze liegt bei 8.000 Euro je Beratung (Zuschuss maximal 480 Euro pro Beratungstag). Die Leistung wird mit 60% bezuschusst. Die Umsatzsteuer ist in voller Höhe vom Beratungsempfänger zu tragen.

Die Beratung erfolgt über alle Energieformen im Unternehmen und enthält Empfehlungen zur energetischen Ertüchtigung unter Berücksichtigung einer möglichst weitreichenden, regenerativen Energienutzung. Eine Detailberatung ist als Konzepterstellung im Sinne einer effizienten und zukunftsorientierten Energienutzung zu sehen und ersetzt weder Vor- noch Ausführungsplanungen durch entsprechende Fachplaner.

Die Leistung wird mit 80% bezuschusst, die Bemessungsgrenze liegt bei 8.000 Euro je Beratung (Zuschuss maximal 480 Euro pro Beratungstag). Der komplette Umsatzsteueranteil ist vom Beratungsempfänger zu tragen.Ist-Zustand

Umfang:

  • Betriebsbesichtigung
  • Schwachstellenidentifikation auf Basis vorhandener Daten
  • vertiefende Beschreibung der Ausgangssituation und ggf. bestehender Mängel
  • verfeinerte Vorschläge für Energieeffizienzmaßnahmen
  • standardisierter Abschlussbericht sowie ergänzende Beschreibungen
  • Hinweise auf Fördermöglichkeiten

 

Hinweis:Das Förderprogramm wurde zum 31.12.2014 bei der KfW beendet. Ab 2015 bietet das BAFA ein ähnliches Förderprogramm für Unternehmen an. Mehr dazu finden Sie hier in Kürze.