[pb_row][pb_column span="span12"][pb_text el_title="Leistungstexte" width_unit="%" enable_dropcap="no" appearing_animation="0" ]

Hier finden Sie entsprechende Leistungstexte zur Ausschreibung energetischer Dienstleistungen.

Gerne unterstützen wir Sie im großvolumigen, gewerblichen Bereich zur Erfüllung der Anforderungen aus der EnEV und der DIN V 18599 wie z.B. an Funktionsbauten wie Sporthallen, Schulen, Kühlhäusern, Märkten, Kolokationsräumen, Reinsträumen, u.v.m. Dabei stellen Mehrgerätemessungen, Sondermessverfahren und Leckageortung mit Thermographie und Kunstnebel zu Dokumentationszwecken die Besonderheiten unserer Leistungspalette dar.

Senden Sie uns einfach Ihre Angebotsanfrage (gerne auch in den gängigen GAEB-Formaten).

 

[/pb_text][pb_divider el_title="Divider 1" div_border_width="2" div_border_style="solid" div_border_color="#E0DEDE" appearing_animation="0" ][/pb_divider][pb_accordion el_title="Blower-Door Leistungstexte" initial_open="1" multi_open="no" filter="no" appearing_animation="0" ][pb_accordion_item heading="Vorbegehung" ]

Begehung vor Ort zur Feststellung der Messfähigkeit eines Gebäudes und zur Bestimmung bauseitig gegebenenfalls noch erforderlicher provisorischer Abdichtungen.

________ € psch.

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Volumenermittlung nach Planungsunterlagen" ]

Dokumentierte Volumenermittlung des absichtlich beheizten Raumvolumens nach dem Berechnungsweg der DIN 13829 bzw. DIN EN ISO 9972 auf Basis beigestellender vollbemaßter, maßstäblicher Grundrisse+Schnitte als PDF, DWG oder Papierform

  • erforderlich sofern das absichtlich beheizte Innenvolumen nicht anderweitig (EnEV-Nachweis, etc.) beigestellt werden kann
  • eine Aufteilung des Raumvolumens aufgrund eines fehlenden Luftverbunds zwischen den einzelnen Nutzeinheiten für eine zonenweise Messung erforderlich wird (z.B. Gebäude mit Laubengang oder einzelne Bauabschnitte)
  • der Grenzwert durch das Messergebnis zuzüglich Messungenauigkeiten überschritten und eine pauschale über faktorische Berechnung für die Nachweisführung zu ungenau wird

________ € Stk.

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Volumenermittlung nach Aufmaß vor Ort" icon="" tag="" ]

Ermittlung des Raumvolumens durch Aufmaß vor Ort und Anfertigung eines Aufmaßprotokolls.

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Gebäudepräparation Verfahren 1 - Prüfung Nutzungszustand (vormals Verfahren A)" ]

Gebäudepräparation wie folgt

  • Öffnungen für freie und ventilatorgestützte Lüftung abdichten
  • Abflüsse, Feuer- und Rauchschutzvorrichtungen in übliche Nutzungsstellung zu bringen
  • Nicht zur Lüftung vorgesehene Öffnungen in der Gebäudehülle (z.B. Außentüren, Briefkastenanlage, Feuerungseinrichtungen, etc. schließen)
  • absichtliche Fugen und Risse in der Gebäudehülle bleiben unberücksichtigt
  • Anlagen zur Druckerzeugung abschalten (Dunstabzug, Heizung, Wäschetrockner, Lüftungstechnik, Klimatechnik, etc.)
  • Dokumentation von beobachteten Undichtigkeiten und durchgeführten Abdichtungen.
  • Beistellung von provisorischem Abdichtmaterial

________ € psch.

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Gebäudepräparation Verfahren 2 - Prüfung Gebäudehülle (vormals Verfahren B)" ]

Vom Auftragnehmer ist eine Gebäudepräparation je Nutzeinheit wie folgt durchzuführen:

  • alle absichtlich vorhandenen Öffnungen wie Abflüsse,Türen, Fenster, Luken sind schließen
  • Öffnungen für freie Lüftung abdichten
  • Öffnungen für ventilatorgestützte Lüftung oder Klimatisierung abdichten
  • Anlagen zur Druckerzeugung abschalten/abdichten (Dunstabzug, Heizung, Wäschetrockner, Lüftungsanlagen, Klimatechnik, etc.)
  • Abflüsse und Be-/Entlüftungen schließen
  • Sämtliche übrigen absichtlich vorhandenen Öffnungen in der Gebäudehülle abdichten
  • Dokumentation von beobachteten Undichtigkeiten und durchgeführten Abdichtungen
  • Beistellung von provisorischem Abdichtmaterial

________ € psch.

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Gebäudepräparation Verfahren 3 - Vorbereitung für bestimmten Zweck" ]

Gebäudepräparation in Abstimmung mit Norm xyz und/oder dem Auftraggeber wie folgt:

  • absichtliche Öffnungen der Hülle und nicht zur Lüftung vorgesehene Öffnungen in Abhängigkeit vom spezifischen Prüfzweck schließen, abdichten oder öffnen
  • Öffnungen für freie Lüftung abdichten
  • Öffnungen für ventilatorgestützte Lüftung oder Klimatisierung abdichten
  • Anlagen zur Druckerzeugung abschalten/abdichten (Dunstabzug, Heizung, Wäschetrockner, Lüftungstechnik, Klimatechnik, etc.)
  • Abflüsse und Be-/Entlüftungen schließen
  • Sämtliche übrigen absichtlich vorhandenen Öffnungen in der Gebäudehülle abdichten
  • Dokumentation von beobachteten Undichtigkeiten und durchgeführten
  • Beistellung von provisorischem Abdichtmaterial

________ € psch.

(Unzutreffendes bitte streichen, bzw. um weitere Punkte ergänzen)

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Messaufbau und Durchführung nach DIN EN ISO 9972:2015-12" ]

  • Messaufbau und -durchführung nach DIN EN ISO 9972:2015-12 für ein Gebäude mit einem zusammenhängenden Luftverbund
  • Beistellung kalibrierter Messtechnik nach DIN EN ISO 9972:2015-12 Anhang A2 und A3
  • Messmittelaufbau an einem durch den Auftragnehmer oder den Auftraggeber messfähig vorbereiteten Gebäude
  • Aufnahme klimatischer Randbedingungen
  • Durchführung der normativer Messreihe(n) (sofern abdichtungstechnisch möglich Über- und Unterdruck)
  • Grundpauschale für
    • Dokumentation
    • der normativen Messdaten
    • Zertifikaterstellung
  • Versand per Post oder als PDF-Datei digital signiert per Email oder Bereitstellung zum Download

________ € je Messung

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Leckageortung - Variante A - sukzessives Abkleben" ]

Leckortung nach DIN EN ISO 9972:2015 Anhang E, Absatz a) durch sukzessives Abkleben einer Teilfläche der Gebäudehülle zur Bezifferung der äquivalenten Leckagefläche.

  • inklusive Abdichtmaterial

________ € h

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Leckageortung - Variante B - Thermografie" ]

Visuelle Leckortung massestrombedingter Wärmebrücken nach DIN EN ISO 9972:2015 Anhang E, Absatz b) mit Hilfe von bildgebender Thermografiemesstechnik mit einer für die Messaufgabe hinreichenden geometrischen und thermischen Auflösung.

  • Ortung von Luftleckagen über Temperaturunterschiede anhand zeitlich versetzter Aufnahmen zur Lokalisierung und Darstellung der geometrischen Ausprägung
    • an schwer zugängigen Stellen
    • zur beschleunigten Leckortung
    • zu bildlichen Dokumentationszwecken
  • Dokumentation
    • Verortung und Darlegung wesentlicher Fehlstellen mit Thermografie- und Sichtbildtechnik
  • Beistellung geeigneter Messtechnik
  • Terminierung und Durchführung bei geeigneter Witterung (für Messaufbau geeignete Temperaturdifferenz)

________ € psch.

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Leckageortung - Variante C1 - Kunstnebel" ]

Visuelle Leckortung mit Kunstnebel nach DIN EN ISO 9972:2015 Anhang E, Punkt c) Absatz 1

  • Ortung von Leckagen per visueller Beobachtung von Rauchbewegungen
    • Verortung und Darstellung von Austrittstellen und Leckagepfaden
    • zu bildlichen Dokumentationszwecken
    • Beistellung Nebeltechnik

Terminierung bei geeigneten klimatischen Verhältnissen (nahezu Windstille und geringer thermischer Auftrieb).

________ € psch.

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Leckageortung - Variante C2 - sensorisch" ]

Sensorische Leckortung von Hand nach DIN EN ISO 9972:2015 Anhang E, Punkt c) Absatz 2

  • Ortung von Leckagen per sensorischer Abprüfung von Hand
    • volumengewichtete Quantifizierung der Leckagen vor Ort anhand eines einheitlichen Bewertungsschemas
    • Leckageprotokollerstellung als Anlage zur Messdokumentation
      • Verortung und Wichtung der Fehlstellen anhand des Bewertungsschemas
      • Gewerkespezifische Fehlstellenzuordnung

________ € psch.

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Leckageortung - Variante C2 - sensorisch, mit Bilddokumentation" ]

Sensorische Leckortung von Hand nach DIN EN ISO 9972:2015 Anhang E, Punkt c) Absatz 2

  • Ortung von Leckagen per sensorischer Abprüfung von Hand
    • volumengewichtete Quantifizierung der Leckagen vor Ort anhand eines einheitlichen Bewertungsschemas
    • bildliche Dokumentation wesentlicher Fehlstellen
    • Leckageprotokollerstellung als Anlage zur Messdokumentation
      • Verortung und Wichtung der Fehlstellen anhand des Bewertungsschemas
      • Zuordnung der Fehlstellen zu den einzelnen Gewerken
      • Fotodokumentation mit räumlicher Zuordnung der Fehlstellen

________ € psch.

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Leckageortung - Variante C3 - Ultraschall" ]

Akustische Vorortung und Wichtung sensorisch von Hand nach DIN EN ISO 9972:2015 Anhang E, Punkt d)

  • Vorortung der an Kanten und durch Öffnungen strömenden Luft per Ultraschall
    • volumengewichtete Quantifizierung
    • Leckageprotokollerstellung mit textlicher Verortung der Fundstelle
      • Wichtung der Fehlstellen
      • Gewerkezuordnung
  • Beistellung geeigneter Messtechnik
  • Terminierung der Durchführung bei geeigneter akustischer Geräuschkulisse.

________ € psch.

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Leckageortung - Variante D - Anemometer" ]

Sensorische Leckortung von Hand und Bewertung per Anemometer nach DIN EN ISO 9972:2015 Anhang E, Punkt d)

  • Vorortung von Leckagen per sensorischer Abprüfung von Hand
  • volumengewichtete Quantifizierung der Leckagen vor Ort anhand eines einheitlichen Bewertungsschemas
  • Ermittlung der Strömungsgeschwindigkeit in einem definierten Abstand
  • bildliche Dokumentation der Fehlstellen und Messwerte
  • Leckageprotokollerstellung als Anlage zur Messdokumentation
    • Verortung und Wichtung der Fehlstellen anhand des Bewertungsschemas
    • Gewerkespezifische Fehlstellenzuordnung
    • Bilddokumentation

________ € psch.

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Stundenverrechnungssatz Ingenieur/Techniker" ]

Eventualposition für zusätzliche Leistungen wie etwa Herstellung der Messfähigkeit aufgrund unzureichender bauseitiger Abdichtarbeiten, Wartezeiten, Mehraufwand für erweiterte Leckortung, Dokumentation, etc.

________ € h

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Stundenverrechnungssatz Helfer Messtechnik" ]

Eventualposition für zusätzliche Leistungen wie etwa Herstellung der Messfähigkeit aufgrund unzureichender bauseitiger Abdichtarbeiten, Wartezeiten, Mehraufwand für erweiterte Leckortung, Dokumentation, etc.

________ € h

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Abdichtmaterial nicht wiederverwendbar" ]

Beistellung von nicht wiederverwendbarem Abdichtmaterial mit spezifischen Klebe- und Dichteigenschaften für provisorische Abdichtungen, sowie deren Entsorgung nach Messung

[/pb_accordion_item][pb_accordion_item heading="Fahrtkosten/Nebenkosten/Spesen" ]

Fahrtkosten

________ € km

Übernachtung/Spesen

________ € auf Nachweis

Nebenkosten

________ € auf Nachweis

[/pb_accordion_item][/pb_accordion][/pb_column][/pb_row]