Mit Thermographie wird Wärmestrahlung sichtbar.

Wärme gehört zum Leben. Zuwenig oder zuviel Wärmestrahlung schadet jedoch.

Sonnenbrand, Erfrierungen, Brände durch thermische Überlastungen elektrischer Anlagen, Bauteilfunktionsstörungen an mechanischen und elektrischen Anlagen, und, und, und. Die Auswirkungen von Wärme sind jedem bekannt aber nur wenigen wirklich bewusst.Himmel IR 4694

Wärmestrahlung ist ein Nebenprodukt fast aller physikalischer und chemischer Prozesse. Sie umgibt uns ständig.  Die Wärmestrahlungsintensität eines Objekts ist das Maß für seine Temperatur. Mit Thermographiemesstechnik wird die Verteilung der Wärmestrahlung an der Oberfläche eines Objekts mit einer Vielzahl von Messpunkten erfasst. Jedem Messpunkt wird dabei in Abhängigkeit des gemessenen Strahlungswertes einem Helligkeitswert zugeordnet, ein Thermogramm entsteht.

Moderne Thermographiesysteme können aber weit mehr:

Mit Einzelbild- oder Videoaufnahmen stellen sie nicht nur stehende, sondern auch bewegliche, oder unter Spannung stehende Bauteile dar. Gleichzeitig werden wichtige Daten für Dokumentations- und Berichtswesen erfasst und aufbereitet. Sich einschleichende, oder vorhandene Fehler sind so schon frühzeitig erkennbar. Mit Thermographiemessungen werden Wartungs- und Sanierungsmaßnahmen planbar. Doch Technik ist nicht alles: Erst entsprechende Fachkenntnisse erlauben eine gesicherte Interpretationen der Thermogramme und decken mögliche Fehlerquellen zielgerecht auf.

Das berührungs- und zerstörungsfreie Messverfahren ist ideal für eine Vielzahl von Untersuchungsmöglichkeiten an Bausubstanzen, Maschinen, Elektroanlagen und in Produktionsabläufen.

Gerne stehen wir auch Ihnen mit diesen Leistungen zur Verfügung.
Nehmen Sie jetzt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0 52 51 / 14 22 - 4600 Kontakt mit uns auf.